Aktuelles

Kurzfristige Änderungen von Sprechzeiten

  • ERASMUS- und LL.M.-Büro: Aktuell nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich an die Kolleginnen und Kollegen im Auslandsbüro.
  • Sladjana Bosten: Siehe unten zur generellen Schließung bis auf Weiteres.
  • Klaus Mayer: Siehe unten zur generellen Schließung bis auf Weiteres.
  • Brigitte Oberle:Siehe unten zur generellen Schließung bis auf Weiteres.

Studienbeginn unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

(3.04.2020-30.04.20) Alle Einführungsveranstaltungen der Universität entfallen. Daher haben wir folgende Informationsseiten für den Studienbeginn für Sie eingerichtet:

Notbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie: Auslandsbüro Jura für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen

(3.04.20-30.04.20) Im Rahmen der universitären Notbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie ist das Auslandsbüro Jura bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie erreichen uns per E-Mail und per Telefon während der Öffnungszeiten. Abschlussarbeiten geben Sie bitte nur elektronisch ab. Alle Dokumente vom Auslandsbüro an Studierende werden per Post zugestellt. Wir bitten Sie für diese Maßnahmen, die auch Ihrem eigenen Schutz dienen, um Verständnis.
Bitte beachten Sie auch folgende Seiten:

Information und Anmeldung zum Rechtsvergleichenden Workshop/Seminar bis 24.04.2020

(15.04.20-24.04.20) Die Struktur des Rechtsvergleichenden Workshops/Seminars und das Anmeldeverfahren wurden an die aktuellen Bedingungen angepasst:
Informationsblatt zum Workshop | Word-Anmeldeformular | PDF-Anmeldeformular

Infoveranstaltung der Abteilung Internationales und des Auslandsbüros zum Auslandsstudium in Jura: Präsentation abrufbar

(4.12.19-15.15.20) Die Abteilung Internationales und das Auslandsbüro Jura boten am Mittwoch, 4. Dezember 2019, 14 Uhr c.t. in HS 10 eine Informationsveranstaltung zu Studien- und Praktikumsmöglichkeiten im Ausland im Fach Rechtswissenschaft an. Die Präsentationen sind jetzt im Download-Bereich abrufbar.

Über 100 Gäste beim „Ersten Deutsch-französischen Alumni- und Studierendentreffen“ des Fachbereichs

(20.11.19-31.03.20) Am Donnerstag, 14.11.19, fand das erste Alumni- und Studierendentreffen der deutsch-französischen Studiengänge des FB 03 mit großer Resonanz statt. In den Räumen der Alten Mensa folgten über 100 Gäste thematischen Kurzvorträgen und konnten anschließend miteinander ins Gespräch kommen. Pressemitteilung zur Veranstaltung | Bericht im JGU-Magazin

DFH fördert Programm mit Nantes für weitere 4 Jahre

(9.07.18-31.12.18) Der Integrierte Studiengang mit der Universität Nantes hat das Evaluationsverfahren der Deutsch-Französischen Hochschule erfolgreich durchlaufen und wird im Zeitraum 2018-2022 weiterhin mit Sachmitteln und Stipendien für Studienaufenthalte und Praktika gefördert. Herzlichen Dank an alle ehemaligen und aktuellen Studierenden und alle Partnerinnen und -partner, die uns helfen, den Studiengang mit Leben zu füllen!

Präsentation zu den internationalen Studiengängen zum Tag der offenen Tür im Downloadbereich abrufbar

(10.04.19-15.04.19) Prof. Gruber, der Leiter des Auslandsprogramms, hielt am Tag der offenen Tür am Mittwoch, 30.01.19, einen Vortrag zu den Internationalen und Integrierten Studiengängen der Rechtswissenschaft. Die Präsentation ist im Download-Bereich abrufbar.

Auszeichnung des DAAD für Glasgow-Programm der juristischen Abteilung

(29.11.2017-31.03.18) Das Glasgow-Programm der juristischen Abteilung hat eine Auszeichnung des Deutschen Akaemischen Austauschdienstes (DAAD) erhalten. Im Rahmen der DAAD-Ausschreibung „bologna hub – Preis zur Anerkennung 2017“ hat der Antrag der juristischen Abteilung den 3. Platz erzielt; die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 9.000,-€ verbunden.
Im Rahmen des Glasgow-Programms verbringen die Mainzer Studierenden ein Studienjahr in Glasgow. Sie erhalten dort die Möglichkeit, einen „Master of Laws“ (LL.M.) zu erwerben. Die in Glasgow erbrachten Leistungen können in Mainz als Schwerpunktexamen anerkannt werden. Das Glasgow-Programm ist Teil der Internationalisierungsstrategie der juristischen Abteilung.
Die Preisverleihung fand Ende November an der Universität Leipzig statt. Die juristische Abteilung wird das Preisgeld dazu verwenden, um die Studierenden bei der Vorbereitung auf ihr Auslandsstudium in Glasgow zu unterstützen und überregional auf die Studienmöglichkeit in Glasgow aufmerksam zu machen. Die bereits über mehrere Jahrzehnte bestehende Partnerschaft mit der Universität Glasgow soll zukünftig noch weiter intensiviert und ausgebaut werden.

Verleihung des DFH-Exzellenzpreises 2017 an unsere Absolventin Julia Ally

(8.2.17-1.04.17) Frau Julia Ally wurde am 26.01.2017 in Berlin der Exzellenzpreis der DFH verliehen. Sie erhielt ihn für ihre herausragenden Studienleistungen in Frankreich und Deutschland, insbesondere ihre Masterarbeit zur Vollstreckbarkeit von ausländischen Schiedssprüchen (Betreuung durch Professor Huber). Die Jahrgangsbeste des Jahrgangs 2015/16 im Integrierten Studiengang Mainz-Dijon hatte bereits im Herbst 2016 den Linklaters-Preis des Fachbereichs erhalten. Wir gratulieren ihr sehr herzlich! Zur Pressemitteilung der Universität

  • Homepage unseres Fördervereins P.I.A.: http://pia-mainz.de/aktuell
  • Glaskasten des Auslandsbüros zwischen den Eingängen zum RW 1
  • Weißes Brett gegenüber dem Auslandsbüro (Raum 02-132) im 2. Stock des Neuen Hauses Recht und Wirtschaft (Jakob-Welder-Weg 9).